(12.Oktober 2015 Hamburg) IN.D meets.. Film. Tony Petersen mit Michael Duttenhöfer zu Gast in Hamburg

_MG_6816-2
Mit Bewegtfilm bewegt man die Menschen. Wir können minutenlang und länger Filme schauen
und keiner langweilt sich. Damit sprach Michael Duttenhöfer, Nachfolger von Tony Petersen, 
ganz im Sinne der etwa 100 anwesenden Studenten des IN.D Hamburgs.
Denn Film kann Emotionen wie kein anderes Medium erzeugen und nutzen. Und damit ist 
es nun einmal das perfekte Instrument, um die Melodien der Kunden zu spielen. Das sind 
bei Filmproduzenten, nicht die Hersteller, sondern die Menschen hinter und vor der Kamera. 
Ohne die begnadeten internationalen Regisseure und Kameraleute und der Mannschaft geht es nicht. Und 
ohne die Zuschauer eben auch nicht. Ja, dazwischen braucht es die Kunden der Werbeagenturen, 
die Hersteller. Immer öfter kommen sie auch direkt zu den Filmfirmen. Wenn da nicht ein großes ABER bliebe…., scheint ja alles zu laufen.
Aber es ist und bleibt das deutsche Thema Angst. Angst vor zu langen Filmen. Angst vor zu großem Stoff. 
Angst vor neuem crazy stuff, vor den Ideen, die anders sind. Da machen uns Deutschen die andere Länder mit ihren kreativen Filmprojekten
schon lange was vor. Das gilt es aufzuholen und die neue Medien in Social Media erfordern auch ein Umdenken im Kopf und Cross Media Umgang.
Daher sind Kommunikationsdesign Studenten/Innen in Zukunft für die Filmbranche noch wichtiger. Denn die Filmhochschulen
alleine haben nicht den richtigen Nachwuchs, die es in Zukunft braucht. Das Digitale und Medien Know How
und das Wissen über Zielgruppen und passende Kanäle etc. können unsere Studenten vom IN.D besonders gut.
Tony Petersen brachte als Botschafter der Werbefilmakademie die frohe Botschaft mit, dass es im nächsten März den Nachwuchs Werbefilmpreis
mit guten Stories zu gewinnen gilt. Story einsenden und ggf. ist man einer von zehn Auserwählten, die den Film mit ca. 10-20.000 Euro
Budget realisieren können.Und wenn nicht, dann hat man auch die Chance hierüber ganz viele weitere 
Kontakte und Angebote von Markenfirmen sowie Filmpersönlichkeiten zu erhalten. 
Das müssen sich unsere Filmbegeisterten des IN.D nicht zweimal sagen lassen.
Eine Karriere im Film oder dem erweiterten Umfeld steht bei Manchem ganz oben auf der Wunsch-Liste.
Wir werden sehen, was wir noch hören und lesen aus diesem top kreativen Fachbereich des IN.D Hamburg.
 
Hier könnt ihr weitere Informationen erhalten:
 
 
Die Präsentation von Michael Duttenhöfer 
erhalten unsere IN.D Studenten noch per Link zum Nachwirken und Staunen zugesandt.
 

ZUR PERSON Tony Petersen

Tony Petersen, Gründer und Geschäftsführer von Tony Petersen Film, gilt als einer der einflussreichsten Werbefilmer Deutschlands. Petersen, 

der auch als Vorstand der Produzentenallianz-Sektion Werbung aktiv ist, hat insgesamt fünf Löwen in Cannes gewonnen. Den 
ersten holte er zusammen mit Ben Oyne als Regisseur mit einer Arbeit für Ford. 1998 drehte er mit Andre Kemper unter der 
Regie von Doug Liman den ersten Film für die A-Klasse. Kurz darauf begann Liman die Dreharbeiten zu dem Blockbuster „The Bourne Identity“. 
Einen goldenen Löwen gab es 2005 zusammen mit Springer & Jacoby unter der Regie von Noam Murro für „fünf ziemlich durchgeknallte 
Filme über missratene Fotos“ für Olympus. Tony Petersen ist Vorstandsmitglied der Deutschen Werbefilmakademie, die 
mit dem  Werbefilmpreis jährlich die besten deutschen Produktionen auszeichnet.
 
#indhh #film #werbefilmakademie #talents #creativeideas #storytelling
_MG_6819-2