(9. Juni 2016 Hamburg) IN.D meets…Filmmusic. Geschäftsführer Peter Hayo von Perkypark Music zu Gast am Institute of Design Hamburg

FullSizeRender

Mit großer Spannung hatten wir es endlich geschafft :
Er hatte Zeit und kam sogar extra für uns nach Hamburg.


Die Studenten am IN.D Hamburg studieren ja nicht ausschließlich  Film, aber wenn dann
richtig, ist unsere Devise am IN.D . Ganz oft fehlt es bei der Film Produktion an allem.
Und die passende Musik zu finden oder sie eventuell auch ganz neu zu entwickeln, das ist
für die meisten Studenten/innen Neuland.Umso interessanter, war es vom hochdekoriertem
Top-Kreativen , auch ADC Mitglied, seine Erfahrungen und Empfehlungen zu hören.
In seinem Vortrag zeigte er uns bekannte Werbespots, die mal dominierend von der Musik lebten , aber
auch andere in denen die Musik die Geschichte sozusagen auffüllte bzw. vollendete. Von Coke, TicTac
bis hin zu Volkswagen,waren viele große Marken dabei.
Besonders interessant war der Levis Case aus New York : An diesem Film, der mal mit seinem
Bruder Thomas Hayo (GNTM) gemeinsam entstand, zeigte er den Studenten des IN.D,
wie man mit 10 unterschiedlichen Musikstücken das Storytelling komplett drehen kann.
Danach diskutierte Peter Hayo mit uns über Kosten , die unterschiedliche Produktionen voraussetzen,
über Timings, Anforderungen an Gutachter oder Rechtsprüfern vorab. Wichtig das Verhandeln,
wenn es um berühmte Melodien, Filme oder Textabschnitte geht, die der Eine oder Andere
vor hätte zu ‚covern‘ , ‚remaken‘ , ‚Remisen‘ oder einfach nur zu nutzen ohne Rücksprache .
Tatsächlich sind das im Zeitalter von You Tube ganz tagesaktuelle Fragen
für Studenten,denn wenn man seine Diplomarbeit oder Filmprojekte in Semesterarbeiten vorbereitet,
ist es gut vorgewarnt zu sein, wie teuer Copyrightverletzungen werden können bis hin zur Aufforderung
das Ganze zu löschen. Heutzutage steht alles ganz schnell im Web , auf unterschiedlichen Blogs
oder Social Media Kanälen und viel schneller wird man auch mal mit diesen Dingen erwischt.
Das wollen wir natürlich alle nicht. Peter Halo hat uns mit seinem Vortrag bereichert.
Er darf sehr gerne wiederkommen und viele Studenten nutzten die Gelegenheit
sich mit ihm zu vernetzen. Denn das hat er ganz deutlich gesagt  ohne großes Netzwerk
und viele Kontakte geht in dieser Branche nichts.Daher kommen die Aufträge und
Weiterempfehlungen.
Wer weitere Informationen noch nachlesen, hören, schauen möchte :
Peter Hayo ist mit diesen Firmen am Markt tätig .
http://www.perkypark.com
http://ploxxo.de
https://www.getphysicalmusic.com
https://www.discogs.com/de/label/427368-Edition-Mila-Publishing

 

Unknown-1