Marc Brummund

brummund240

Film

 

Qualifikation

Erste filmische Schritte mit 12 dank Schmalfilm und Handycams. 1991-96 Studium der Psychologie und Journalistik an der Universität Hamburg. 1996-99 Studium mit Schwerpunkt Dokumentarfilm an der ZELIG Schule für Fernsehen und Film in Bozen, Italien. Seit 1999 Regisseur von bisher 60 Werbefilmen (Pepsi, Renault, Volksbank, WWF, Nescafé, Vereinte Nationen) in über 12 Ländern mit Auszeichnungen in Cannes, Riga, Lissabon und Kiew. Ab 2002 Jury- und Dozententätigkeit. 2004-06 Meisterklasse Regie am Filmstudium der Hamburg Media School bei Hark Bohm und Friedemann Fromm. Diverse internationale Preise inklusive der Nominierung zum Studenten Oscar 2007 für „Land Gewinnen“. 2008 Regieauftrag für die RTL Primetime Serie „Die 25. Stunde“

 

Referenzen

WERBEFILME:
Shortlist „Young Director´s Award“ Cannes 2002
2x Gold Int. Adv. Festival „Golden Wolf“ Minsk 2002
Special Award Int. Baltic Adv. Festival „Golden Hammer“ Riga 2003
Gold Int. Erotic Advertising Festival LEAF Lisbon 2004
2x Gold Int. Adv. Festival Kiev 2004

KURZFILME:
Rund 30 internationale Auszeichnungen für Kurzfilme, u.a. Berlinale 2007, „Beste Regie“ Studio Hamburg Nachwuchspreis 2007, „Next Generation“ Cannes 2006, 2x Nominierung Deutscher Kurzfilmpreis 2005 & 2007, Nominierung „First Steps Award“ 2007, Oscar Nominierung AMPAS 34th Annual Student Academy Awards 2007, Internationaler Kreativ Award des Hamburger Senats 2008. HEIM (2005), KÜHE SCHUBSEN (2006) und LAND GEWINNEN (2007) wurden von der AG Kurzfilm & German Films zu den jeweils besten 100 Kurzfilmen ihres Jahres gewählt.

FERNSEHEN:
2008 „DIE 25. STUNDE“ RTL Folge: „Zeitreise“, Studio Hamburg Produktion
SPIELFILME (in Entwicklung):
2009 ANDREJ (gefördert von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein)
2010 KALIFORNIEN (gefördert vom BKM)